Fanta Six seit 1997



FantaSix ist eine Mix-Turniermannschaft,
die mehrere Turniere jährlich spielt.

Zu den größten Erfolgen zählen 2x der 5. Platz beim Dahme-Pokal
und ansonsten viele, viele Turniersiege.



Geschichte

Fanta Six wurde 1997 gegründet.
Anlaß war eine Einladung der Lehrervolleyballgruppe aus Königs Wusterhausen zu einem Turnier.

Die damaligen "Dienstags Volleyballer" delegierte 6 Spieler zu diesem Turnier.
Von Marita Kröling kam der Vorschlag uns als "Die Fantastischen Sechs" zu bezeichnen.

Daraus wurde dann "Fanta Six".

Gründungsmitglieder in diesen Tagen waren Ines, Jörg, Denise, Lutz, Nico und Sten.

Kurz darauf erfolgte der Beitritt in die SG-Schulzendorf, in der wir bis 2009 unseren Stamm hatten.

Seit 2010 fühlen wir uns im neu gegründeten Sportverein Schulzendorf heimisch.



Durch das Spielen im Verein kamen schnell neue Spieler hinzu. Peter, Björn, Kati und Sven wurden schnell von uns "eingekauft".

Auch wegen unserer regen Turnierteilnahme lernten wir neue Spieler kennen und konnten sie für uns gewinnen. Mario, Klaus und Conni und auch Frank und Inken sind bei uns gut angekommen.

Die eigenen Kinder (Lukas und Lucie) waren bald so groß, gut und besser, um auch mitzuspielen.

So bildete sich schnell ein Stamm, mit dem wir nun seit ungefähr 8 Jahren spielen.

Durch verletzungsbedingten Ausfall (ausgerechnet zum Dahme-Pokal)
kamen 2007 Adam und Anton dazu.

Adam spielt auch heute noch gelegentlich bei uns mit,
sofern es seine Zeit zulässt, da er Frauentrainer in der Berliner Liga ist.